Bei dem Shooting mit Solveigh und Lisa habe ich zum ersten Mal meine neuen Cokin-Graufilter ausprobiert. Auch wenn gerade Winter (oder wie auch immer man das im Moment nennen soll) ist, hatte die Sonne zur Mittagszeit ganz schön viel Power. Wenn man dann mit einem entfesselten Blitz arbeiten will, kommt man schnell an die Grenzen was die Öffnung der Blende betrifft, um nicht über eine 200stel Sekunde Verschlusszeit zu kommen. Eine schnellere Verschlusszeit ist bei den meisten Funkauslösern nicht möglich. Außerdem wechselt der Blitz ab einer 200stel oder 250stel in den Highspeed-Modus und hat nicht mehr so viel Power.

Da ich aber etwas Unschärfe im Bild haben wollte, also eine offene Blende benutzen wollte und dadurch eine recht hohe Verschlusszeit bekam, habe ich die Graufilter benutzt. Der Effekt ist ähnlich als wenn man selbst eine Sonnenbrille aufsetzt (jedenfalls vom Gefühl, UV Strahlen werden nicht gefiltert, aber auch dafür gibt es spezielle Filter). Ein Graufilter (ND-Filter) reduziert ganz einfach die Lichtmenge, die durch das Objektiv kommt.

 

Man kann durch die Graufilter also die Verschlusszeit je nach Intensität der Filter deutlich verkürzen. Das Adapter-Set für die Cokin-Graufilter (oder auch Filter mit anderen Funktionen) zum Beispiel von enjoyyourcamera ist da recht praktisch. Das Set hat den Vorteil, dass man nicht für jede Linse einen neuen Filter braucht, sondern der eine Filter durch die Adapterringe an alle Linsen passt. Bei verschieden großen Linsen kann die Anschaffung von guten Graufiltern sonst schon recht teuer werden.

 

Der Filter

Und der Adapter, der auf die Linse aufgeschraubt wird...

...dann kommt der Halter dran...

... dann schiebt man einfach den Filter in den Halter...

...und schon kanns losgehen ;-)

 

Also ich war recht begeistert von den Filtern. Ich hatte keine Probleme beim Fokussieren und auch die Schärfe und der Kontrast der Bilder haben nicht gelitten. Sie haben ihren Zweck vollkommen erfüllt. Wer jedoch die Kombination aus offener Blende und ganz kurzer Verschlusszeit nutzen möchte, kommt um die deutlich teureren Pocketwizards nicht herum. Die Funktionen der relativ neuen Funkausöser lassen sich natürlich auch nicht mit denen von einem simplen Filter vergleichen ;-) Aber für meine Zwecke reichen die Filter im Moment aus und ich bin wirklich begeistert. Auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig ist, da man wirklich das Gefühl hat, durch eine Sonnenbrille zu schauen ;-).

 

Folgt mir auf Instagram