Ramona und Stefan – Paarfotos Hannover

Ich finde es immer wahnsinnig schön wenn sich aus Terminen und Fotoaufträgen nicht nur neue Aufträge oder eine Zusammenarbeit ergibt, sondern auch Freundschaften entstehen. Ramona habe ich vor fast genau einem Jahr bei einem Fototermin für die Zeitung kennengelernt. Wir waren uns gleich symphatisch und so haben wir uns schon kurzes Zeit später zu einem kleinen Familienshooting im Herbstlaub getroffen. Seitdem gibt es regelmäßig ausgiebige Frühstücksrunden (hach wie ich einen leckeren Brunch hier jetzt vertragen könnte, das Frühstück in Mexiko ist doch einfach was anderes ;-)) Jetzt freue ich mich natürlich umso mehr, dass ich im Mai die Hochzeit von Ramona und Stefan, die ich wirklich in mein Herz geschlossen habe, auf dem Rittergut in Wichtringhausen fotografieren darf. Vor meiner Abreise haben wir uns noch zu einem kleinen Paarshooting getroffen. Fybie und Kimina durften natürlich auch nicht fehlen und damit es nicht langweilig wurde, gab es auch noch ein paar Familienfotos. Einfach eine tolle kleine Familie :-)

Beim Fotografieren und fotografiert werden kommt es nicht nur auf ein gutes Auge und Equipment an, sondern vor allem auch auf die Symphatie zwischen Fotograf und Fotografiertem. Ein ehrliches herzhaftes Lachen ist durch kein gestelltes Grinsen in die Kamera, bei dem sich der Portraitierte aber unwohl fühlt zu ersetzen! Auch wenn es manchmal auch ein lässiger Blick sein kann, wie bei den Beiden ;-) Nur wenn man dem Fotografen traut und sich vor der Kamera entspannen kann,  kann man seine wahre Schönheit zeigen.

Deshalb kann ich vor allem Hochzeitspaaren nur dazu raten, sich vorher immer mit einem Fotografen zu treffen oder zumindest über Skype oder Telefon für eine Weile zu unterhalten. Denn nicht nur die gezeigten Fotos und die Preisliste sollten eine Entscheidung beeinflussen, sondern vor allem die Chemie sollte stimmen.

Deshalb freue ich mich als Fotografin auch schon so wahnsinnig auf die Hochzeit der beiden. Denn auch für mich ist es natürlich einfacher und schöner wenn man sich gut versteht :-) Wobei ich da bislang mit meinen anderen Hochzeitspaaren auch noch nie ein Problem hatte ;-)  Die beiden wünschten sich etwas andere Fotos und so ging es statt auf die grüne Wiese mal auf ein Abbruchgelände. Leider hatten wir nicht allzuviel Zeit bevor es dunkel wurde, aber wir haben die Sonne bis zur letzten Minute genutzt und noch ein paar Bilder zur blauen Stunde aufgenommen. Man soll es ja nicht verhexen aber ich bin mir jetzt schon sicher, dass das einfach eine tolle Feier wird mit vielen liebevollen Details und netten Menschen :-) Sonnige Grüße aus Mexiko und viel Spaß mit den Bildern :-)

Folgt mir auf Instagram